Ländliches Indien entdecken

Das indische Tourismusministerium hat ein neues Projekt auf die Beine stellen können. Dabei sollen die Gäste Indiens auch das Landleben kennenlernen. Den gewohnten Standard von zu Hause kann man hier jedoch nicht erwarten.

Keine permanente Stromversorgung und Toilette und Waschraum sind außerhalb des Hauses untergebracht. So sieht das Landleben in Indien aus. Explore Rural India heißt das neue Projekt des Tourismusministeriums aus Indien. Das Programm vermitteln dabei den Urlaubern Unterkünfte bei indischen Bauern. Dadurch sollen auch die Provinzen von dem Tourismus im Land profitieren. Die Gäste lernen dabei ein anderes Indien kennen und entdecken das wahre Leben. Das erste Projekt wurde in Samode gestartet, im Wüstenstaat Rajasthan. Dies ist eine der rückständigsten und konservativsten Gegenden in Indien. Obwohl man in Jaipur guten Service und einen entsprechenden Standard erwarten kann, ist dies ein paar Kilometer weiter auf dem Land nicht unbedingt der Fall. Besucher müssten sich um die Verträglichkeit des Essens aber nicht sorgen. Die Nahrungsmittel können sogar selbst auf dem Feld geerntet werden. Ein Stück weit haben sich die Bauern trotzdem auf die westlichen Standards angepasst.