Kultur & Vielfalt Indiens

Eine Reise durch Indien ist ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Dabei beeindruckt nicht nur die Größe des Landes, sondern auch die Kultur, die so ganz anders ist als man es aus Deutschland kennt. Circa 80% der über eine Milliarde Einwohner sind Hindus. Der Hinduismus ist keine einheitliche Religion mit festgelegten Regeln oder einem bestimmten Gott. Alle Hindus haben jedoch die Anschauung gemein, dass über allem das Brahman – das alles umfassende steht. Die Hindus sind davon überzeugt, dass die Seele ewig ist und glauben an Wiedergeburt. Die gesamte indische Kultur ist geprägt von Festen, die voller Farben und Heiterkeit sind. Auch die Kleidung der Inder ist mit auffälligen Farben gestaltet und reich an Tradition.

Foto: Kultur & Vielfalt Indiens

Wer einen großen Teil der indischen Kultur erleben will, der sollte eine Rundreise durch Indien unternehmen. Die Vielfalt von Asien in diesem Land reicht von traumhaften Sandstränden, über lebhafte Metropolen, schönen Palästen bis hin zu beeindruckenden Landschaften. Im Norden des Landes kann der Himalaya bestaunt werden, aus dem der Fluss Ganges hervorgeht. Ebenfalls im Norden des Landes kann die Stadt Delhi besucht werden. Sehenswert in dieser Metropole ist zum Beispiel das rote Fort, eine circa 2km lange, aus rotem Sandstein errichtete Mauer aus dem 17. Jahrhundert.

Außerdem beeindruckend sind die Tempelanlagen Delhis, wie beispielsweise der Lotus Tempel oder auch der Swaminarayan Tempel. Eine weitere beeindruckende Metropole in Indien ist in der Millionenmetropole Mumbai, das bis 1996 noch Bombay hieß, zu sehen. Diese bedeutende Hafenstadt ist das wirtschaftliche Zentrums Indiens und reich an Kultur. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Gateway of India, ein Tor direkt im Hafen. Neben den impulsanten Städten sollten auch die Traumstrände am indischen Ozean wie beispielsweise auf Goa nicht vergessen werden. Damit wird die Reise so abwechslungsreich, wie das Land selbst auch ist.