Visum Indien beantragen – Anleitung – indianembassy.eu * Botschaft Indien

Für eine Reise nach Indien bzw. Rajasthan müssen vorab einige Formalitäten geklärt werden. Genaue Einreiseinformationen finden Sie auf dieser Seite.

Wer braucht ein Visum für Indien?

Für eine Einreise nach Indien benötigen Deutsche, Schweizer und Österreicher grundsätzlich ein Visum und einen Reisepass, der ab Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Kinder benötigen ebenfalls einen Reisepass. Die Einreise mit einem Personalausweis ist nicht möglich.

Welche Arten von Vida für Indien gibt es?

Touristenvisum:

Für deutsche, schweizerische und österreichische Staatsangehörige gibt es die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen ein elektronisches Touristenvisum (e-Tourist Visa –e-TV) zu erwerben. Dieses Visum berechtigt in den meisten Fällen zur zweimaligen Einreise für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen.

Ein Touristenvisum kann auch bei einer indischen Auslandsvertretung beantragt werden.

Reguläre Touristenvisa werden grundsätzlich mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten ab dem Tag des Ausstellungsdatums ausgestellt, wobei in der Regel mehrmalige Einreisen möglich sind (multiple entry visa).

E-Business Visa: Dieses Visum richtet sich an Personen, die in Indien ein Unternehmen gründen oder verkaufen wollen.

e-Medical Visa: Dieses Visum gilt nur für medizinische Behandlungen in Indien.

Studenten-Visa: Dieses Visum gilt für Studenten, die regelmäßig Bildungseinrichtungen in Indien besuchen oder Personen, die an Yoga-Kursen o.ä. teilnehmen. Das Visum ist für die Dauer des Studiums/Kurses gültig.

Wo kann ich ein Visum für Indien beantragen?

Online und Botschaften (Wo/welche Botschaften inkl. Adressen und Webseiten!)

E-TV (elektronisches Visum):  Der schnellste Weg ein Touristen-Visum zu beantragen, ist online über folgende Website: https://indianvisaonline.gov.in/. Der elektronische Antrag kann in einem Zeitraum zwischen 120 bis spätestens vier Tage vor dem geplanten Einreisedatum beantragt werden. Anschließend erhalten Sie online eine Electronic Travel Authorisation (ETA).

In Einzelfällen kann es bei der Online-Bezahlung zu Schwierigkeiten kommen. Daher sollte das Visum in jedem Fall rechtzeitig beantragt werden und auch überprüft werden, dass die Zahlung eingegangen ist.

Eine 24/7-Hotline für elektronische Touristenvisa ist telefonisch unter +91-11-2430 0666 oder per E-Mail über indiatvoa@gov.in eingerichtet.

https://www.indianembassy.de/

https://www.indianembassy.de/

Beantragung des Visums bei einer Botschaft

Sie können vor Ihrer Abreise das Visum in der Auslandsvertretung von Indien und in den Botschaften von Indien in anderen Ländern beantragen. Das Visum wird in der Regel mit einer Gültigkeit von 6 Monaten erteilt und es kann ein Multiple Entry beantragt werden. In der Botschaft können zudem notwendige Permits für bestimmte Regionen vorab beantragt werden. Die Bearbeitungszeit beläuft sich auf ca. 3 -4 Wochen.

Die Kosten für ein Visum können überwiesen und alle benötigten Unterlagen per Post an die Auslandsvertretung geschickt werden. Bitte legen Sie einen frankierten Rückumschlag mit Ihrer Adresse bei. Hier gibt es die Adresse und eine Website, auf der auch alle aktuellen Informationen zur Visabeantragung zu finden sind.

Botschaft von Indien

Tiergartenstr. 17

10785 Berlin, Deutschland.

Tel.:  0049-30-257950
https://www.indianembassy.de/index.php

 Was brauche ich für ein Visum?

Online-Visum (E-TV)

  • Aktuelles Passfoto mit weißen Hintergrund
  • Foto des Passes mit persönlichen Daten
  • Kreditkarte
  • Reisepass, auch für Kinder, der ab Einreisedatum noch 6 Monate gültig ist
  • Gültige Email-Adresse, an die das Visum im PDF-Format innerhalb von 1-3 Werktagen geschickt wird

Beantragung bei einer Auslandsvertretung

  • Ausgefüllter Visum-Antrag
  • 2 x Passfoto Größe 5×5
  • Beleg Einzahlung der Visum-Gebühren
  • mindestens sechs Monate über den Reisetermin hinaus gültiger Reisepass mit mindestens 2 leeren Seiten

Wichtiges – was muss ich sonst noch beachten?

Reisende sind dazu verpflichtet einen Ausdruck des e-TV mit sich zu führen. Eine Einreise über den Landweg ist mit dem E-Visum nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass Visaantragsstellungen nicht an der indischen Grenze oder am Flughafen vor Ort möglich sind!

Das e-Visum ist für nur 24 Flughäfen und 3 Häfen in Indien gültig. Die genaue Auflistung finden sie unter https://indianvisaonline.gov.in/.

Weiter ist zu beachten, dass mit diesem Touristenvisum keine Permits beantragt werden, die für bestimmte Regionen Indiens zusätzlich zum Visum erforderlich sind.

Bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als 6 Monaten oder bei einem Arbeitsvisum besteht eine Registrierungspflicht beim örtlich zuständigen District Foreigners´Registration Office (FRO) bzw. beim Foreigners´Regional Registration Office (FRRO). Diese muss innerhalb von 14 Tagen nach der Ankunft wahrgenommen werden. Eine Nichtregistrierung führt dazu, dass Betroffene am indischen Flughafen an der Auseise gehindert werden und dann beim örtlich zuständigen FRRO eine gesonderte Ausreiseerlaubnis einholen muss, was zwangsläufig eine mehrtägige Ausreiseverzögerung mit sich bringt und bei geplanter Ausreise, z. B. von New Delhi, eine Rückreise an den letzten Aufenthaltsort erforderlich macht. Diese Formalitäten sind sehr umständlich. Bei Aufenthalt von mehr als 180 Tagen mit Business oder Employment Visa empfiehlt es sich, bei Abreise eine Steuerbescheinigung (Tax Clearance Certificate) mit sich zu führen, die erfahrungsgemäß gelegentlich noch verlangt wird, obgleich dies nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben ist.

Reisende, die nicht innerhalb der Gültigkeit des Visums ausreisen, müssen mit einer Haftstrafe und mehrjährigem Einreiseverbot rechnen. Bitte überprüfen Sie auch, ob Sie tatsächlich einen Einreisestempel bekommen und verwahren Sie ihren Pass gut. Ohne Einreisestempel kommt es bei der Ausreise zu erheblichen Schwierigkeiten. Auch hier muss dann eine Ausreiseerlaubnis gestellt werden, die mehrere Tage in Anspruch nehmen kann.

Immer wieder kommt es vor, dass Reisende ausgewiesen werden, weil ihre Aktivitäten in Indien (oft NGO-Arbeit) nach Auffassung der indischen Behörden nicht mit dem Status eines Touristenvisums vereinbar sind. Es wird empfohlen, konkret anlassbezogene Visa zu beantragen, z. B. Konferenzvisa oder Business/Employment/Entry (X) Visa für Freiwilligenarbeit.

Quick Check – Fragen und Antworten zum Indien Visum

Online-Visum

  • Kosten für das Visum: 50 US$ + 2,5% Bearbeitungsgebühr)
  • Maximale Aufenthaltsdauer: 30 Tage
  • Verlängerung: Nur in Ausnahmefällen durch das örtliche Foreigners´Regional Registration Office (FRRO)
  • Gültigkeit vom Visum: 60 Tage
  • Kann maximal 2 x im Jahr beantragt werden
  • Das wird benötigt: Digitales Passbild, Kreditkarte, mindestens sechs Monate über den Reisetermin hinaus gültiger Reisepass mit mindestens 2 leeren Seiten
  • Link zum Online-Portal: https://indianvisaonline.gov.in/

Erklärung des Online Visums

Klicke auf das Bild für eine größere Ansicht

Indien-Visum bei Botschaft
  • Kosten für das Visum: 95,- € + zusätzliche Gebühren der jeweiligen Agentur
  • Maximale Aufenthaltsdauer: 30 Tage
  • Verlängerung: Nur in Ausnahmefällen durch das örtliche Foreigners´Regional Registration Office (FRRO)
  • Gültigkeit vom Visum: 6 Monate
  • Das wird benötigt: Ausgefülltes Online-Bewerbungsformular, 2 x Passfoto Größe 5×5, Beleg Einzahlung der Visum-Gebühren, mindestens sechs Monate über den Reisetermin hinaus gültiger Reisepass mit mindestens 2 leeren Seiten

Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich in jedem Fall vor der Abreise beim Auswärtigen Amt oder bei der Indischen Botschaft.